Donnerstag, 28. November 2013

Mein feuchtes Geschenk


Gestern kam mein Geschenk von Dirk an. Ein (überraschend großer) Stapel "impressions", zwei Schilder und ein Rakel. 

Der Stapel war so dick, dass er nicht mehr durch den Briefschlitz passte, also hat der Postbote den Umschlag mit Gewalt in den Briefkasten gerammt und den Umschlag auf zwei Seiten aufgerissen. 

Und nun die Frage der Woche: Was passiert, wenn man einen Stapel Papier bei winterlichen Temperaturen und Nieselregen mehrere Stunden draußen (in diesem Fall) hängen läßt?.....Yup!

Gott sei Dank hatte Dirk den Umschlag mit ein paar Klebestreifen verstärkt, sonst hätte ich den Vorgarten und die halbe Straße mit SU verziert.

Am Wochenende, wenn die "impressions" weniger "klamm" sind, mache ich dann den "Kreisch-Test".